Mit dem Elektroauto reisen – Der München-Test

Route nach München

Wie so oft wird bei den Elektroautos pauschal gesagt: „Mit der Reichweite kann man nicht mal irgendwo hinreisen …“, „… da brauche ich ja ewig …“. Genau deswegen wollen wir hier ein wenig Aufklärungsarbeit leisten und werden mit unserem Kia Soul EV nach München fahren.

Die Planung

Route nach München

Weshalb nach München? Dies hat zwei Gründe. Wir selbst wollen uns in München einiges ansehen, also Sightseeing und zum Anderen hat man in Richtung München, über mehrere Autobahnen, eine super Versorgung von Ladesäulen. Dadurch werden wir gar nicht so viel planen, um hier einmal mehr zu zeigen, dass man heute mit einem Elektroauto genauso gut in den Urlaub fahren kann. Jedoch haben wir uns ein Ziel gesetzt, wir wollen versuchen über 90% der Ladevorgänge kostenlos zu absolvieren. Ebenfalls wollen wir nur Schnellladesäulen verwenden, um deren gute Versorgung auf zu zeigen.

In München selbst werden wir teilweise auf das Auto verzichten und mit den öffentlichen Verkehrsmittel reisen, da wir sehr viel Verkehr vermuten und eine Parkplatzsuche einfach nur viel Stress verursacht. Jedoch wollen wir auch hier zeigen, wie stark München Ladeinfrastrukturell ausgebaut ist. Außerdem wollen wir unseren ersten Schnellader mit über 50kW, den es bereits in München gibt, testen. Denn der Kia Soul EV kann bis zu 63kW am Schnelllader verwenden.

Die Durchführung

Ladeinfrastruktur München

Wir werden in Dortmund mit rund 90% Akku starten und wollen vor jedem Ladepunkt noch ca. 30 km Restreichweite vorhalten, sodass wir hier noch zur Not eine andere Ladestation anfahren können. Die Ladezeit soll ca. 15-20 Minuten einnehmen und wird den Akku zu 84% füllen. Ansonsten werden die rund 630 km ohne Zeitdruck absolviert, denn wir haben ja Urlaub und wollen die Fahrt  genießen. Die Strecke benötigt ansonsten gute 6 Stunden und dürfte durch das Laden auf 7 Stunden kommen. Was auch bei einem Verbrenner mit sinnvollen Pausen gleichkommt.

Wie immer sind wir gespannt und werden mit der Reisegeschwindigkeit „spielen“, um zu erfahren, wo der Soul am effizientesten ist. Ansonsten wird das Wetter und der Verkehr eine Rolle spielen.

Um uns begleiten zu können, werden wir per Facebook Live und Instagram berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*