Neues Jahr und was gibt es Neues?

Das Jahr hat die ersten Wochen hinter sich und bringt viele Neuigkeiten mit.

Was haben innogy und Tank & Rast verbockt?

So ist unter den e-Automobilisten ein riesen Aufschrei zum Jahreswechsel aufgekommen. Plötzlich und ohne großen Vorankündigungen hat Tank & Rast beschlossen, die bisher so viel gelobten kostenlosen Ladesäulen an den deutschen Rastplätzen an innogy und weitere Energieunternehmen zu übergeben. Dies wäre halb so wild und jedem war auch klar, dass die Zeit der kostenlosen Lademöglichkeiten irgendwann vorbei sind. Jedoch funktionierten plötzlich Ladesäulen in ganz Deutschland nicht mehr nach der Umstellung und viele e-Fahrer blieben stecken oder mussten einige Aufwände vornehmen um nicht abgeschleppt werden zu müssen. Die App eCHarge oder anderer Anbieter funktionierten nur rudimentär, wenn überhaupt. Per Telefon oder per Kredkitkarte waren auch kaum Ladungen möglich. In den Foren gab es dafür natürlich absolute Unverständnis, wie solch große Unternehmen eine derart wichtige Infrastrukturänderung so vermasseln können!?

Die zweite Schelte gab es für das Preismodell, sodass sehr viele Nutzer ohne einen Vertrag eines Drittanbieters des innogy Ladeverbunds nun nach einem Zeitmodell berechnet wurden. Hierbei wurden grob rund 11€ für eine habe Stunde und rund 22€ für eine Stunde berechnet. Damit lässt sich keinen Interessenten für e-Autos vernünftig ein Umstieg zu einem höheren Preis als bei einem Diesel erklären und dazu werden alle „langsam“ ladenden Autos benachteiligt.

Man kann nur hoffen, dass man aus diesen Umständen gelernt hat und in Zukunft seine Kunden besser behandelt. Ob hier die Preispolitik in dieser Phase der e-Mobilität sich rechnet mag man bezweifeln und wird sich zeigen. Jedoch haben beide Unternehmen jede Menge an Ärger produziert. (Quelle: Forum goingelectric.de)

Neue Modelle in 2018

Quelle: carscoops.com

In diesem Jahr werden auch eine Menge an neuer Fahrzeuge präsentiert, so ist der neue Nissan Leaf bestellbar und löst seinen erfolgreichen Vorgänger ab und steht auch bei uns schon auf der Testliste. Ebenfalls werden Hyundai und Kia mit dem Kona EV und dem Niro EV jeweils kleine SUV als Elektrovariante auflegen. Hierbei werden zwei Akkus zur Auswahl stehen dabei  40kW und 60kW. Ebenfalls folgen noch weitere Ankündigungen darunter eine neue Variante der Renault Zoe und Modelle von den großen deutschen Autoherstellern. Ansonsten wird es interessant wie es mit der Auslieferung des Tesla Modell 3 weiter geht. Wir sind gespannt und werden berichten!

CHAdeMO lebt!

Oft wurde diskutiert, ob sich langfristig nur ein Ladestandard etablieren wird und da kommt von der Association aus Asien ein neues Signal zu CHAdeMO. So ist hier geplant neue Spezifikationen herauszubringen und dem jetzt schon fortschrittlichen Ladestandard neue Ladestärken mitzugeben. Wir sind der Meinung: Konkurrenz belebt das Geschäft. (Quelle: https://www.chademo.com/chademo-announces-150kw-protocol/)

e-pioneer.de – die Autotests

Auch in diesem Jahr wie angekündigt wird es weitere Test und Erfahrungsberichte zu aktuellen Modellen von e-Autos geben. Natürlich haben wir uns auch Feedbacks und Kritiken zu Herzen genommen. Jedoch danken wir in erster Linie den Kritikern die sachlich und höflich ihre Ideen und Anmerkungen kund tun. Ansonsten werden wir uns ungerechtfertigten und niveaulose Äußerungen nicht weiter annehmen. Wie immer sind wir der Meinung, erst einmal besser machen! 😉

Ebenfalls werden wir sehr bald unseren ersten Fazit über unseren Soul EV nach 10.000 km ziehen und natürlich ein Video veröffentlichen. Leider versuchen wir seit 4 Monaten einen Hyundai Ionic Electric zu bekommen. Leider interessiert sich Hyundai selbst nach 4 Monaten nicht dafür und die Kontakte über Händler kommen einfach nicht zu Stande! Es scheint im gesamten Ruhrgebiet aufgrund der Nachfrage keinen Händler zu interessieren. Wir bleiben dran!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*